Sofortkontakt 043 544 71 00

043 544 71 00

Call Back Service

  1. * *
  2. *

Monatliche Lohnabrechnung

13. Februar | Monatliche Lohnabrechnung | IngaM

Die monatliche Lohnabrechnung gehört zu jedem Unternehmen wie das Tagesgeschäft, Produktion, Vertrieb und Verkaufszahlen. All diese Dinge können Sie als Unternehmenschef nicht umsetzen, wenn Sie keine Mitarbeiter beschäftigen würden. Und diese möchten und müssen am Ende eines Abrechnungsmonats entlohnt werden. Also steht die monatliche Lohnabrechnung ins Firmenhaus.

Das Erstellen einer monatlichen Lohnabrechnung klingt erst einmal gar nicht so kompliziert. Schliesslich soll diese ja in erster Linie festhalten, wie viel der jeweilige Angestellte verdient hat – also Bruttolohn und Nettolohn. Aber stimmt das so? Steht in dieser jeden Monat erstellten Gehaltsabrechnung wirklich nur der Lohn (siehe auch: Baulohnabrechnung)? Oder muss eine Lohnabrechnung noch anderes festhalten?

Wichtige Fragen, auf die die Antwort lautet: Ja, eine Entgeltabrechnung – egal, ob sie monatlich erstellt wird oder eine Jahresendabrechnung ist – muss neben dem Verdienst des Beschäftigten noch andere Informationen enthalten und bereitstellen. So muss sie unter anderem Auskunft über mögliche Freistellungen, Sozial- und Rentenversicherungsbeiträge und den genauen Stundensatz geben.

Die Lohnabrechnung am Ende eines Monats – was steht noch drin?

Die Lohnabrechnung ist auch unter anderen Bezeichnungen bekannt. So kann sie ebenfalls Lohnbuchhaltungsservice, Entgeltabrechnung oder Gehaltsabrechnung genannt werden. Natürlich ist hier zunächst die Aufstellung des Angestellten-Lohns enthalten. Doch das Erstellen einer solchen Abrechnung wäre nicht so „komplex“, müssten Sie sich nicht auch an die folgenden Vorgaben und Vorschriften halten:

  • Sie muss einen Überblick sowohl über den Stunden-, als auch den Monatslohn bieten
  • Sie muss einen Überblick über sämtliche sonstigen Abgaben bieten
  • Sie muss einen Überblick über den Abrechnungszeitraum bieten
  • Sie muss einen Überblick über die Lohnnebenkosten bieten

Unter die „sonstigen Abgaben“ fallen zum Beispiel die Sozialversicherungsbeiträge, die jeder Arbeitnehmer entrichten muss. Auch die Beiträge zur Krankenversicherung/KV, die in erster Linie der Arbeitgeber trägt, finden sich in einer monatlichen Entgeltabrechnung. Zusätzlich zur Erstellung der Abrechnung müssen die jeweiligen Beschäftigten auch bei den Ämtern angemeldet werden.

Wie kann ich meine monatlichen Lohnabrechnungen outsourcen?

Zunächst: Sie als Unternehmer können die monatlichen Lohnabrechnungen outsourcen. Und das sollten Sie auch tun, sofern Sie sich nicht zwangsläufig auf die Inhouse-Variante der Finanzbuchhaltung verlassen möchten oder diese sogar gar nicht haben. Viele mittelständische Unternehmen und auch Start-ups lagern die Buchhaltung aus, zum Beispiel an ein Lohnbüro, um sich dadurch mehrere Vorteile zu sichern. Dazu gehören:

  • Sie kümmern sich für Sie um die Jahresabschlüsse & die Jahresendabrechnungen
  • Sie melden Ihre Angestellten bei den entsprechenden Versicherungen & Ämtern an
  • Externe Profis kümmern sich für Sie um Sozialversicherungsbeiträge, AHV, UVG & BVG
  • Sie sind zu 100% diskret & zuverlässig & werden Sie langfristig weniger Geld kosten als Inhouse

Durch diese und noch weitere Dinge verschafft Ihnen ein externes Lohnbüro zudem wichtige Zeit für Ihr Tages- oder Kerngeschäft. Auch werden Sie nicht vor eine interne Herausforderung gestellt, sollte ein Mitarbeiter der Finanzbuchhaltung einmal krank oder im Urlaub sein. Und gerade für KMU, Freelancer und Start-ups ist diese Finanzlösung eine wirklich gute Alternative zum internen Lohnbüro!

Sichern Sie sich deshalb noch heute Ihre kostenlose Lohnabrechnungs-Offerte!

Egal, ob Start-up, kleines oder mittelständisches Unternehmen, Ich-AG, GmbH oder Start-up – Sie alle möchten einen Großteil Ihrer Unternehmenszeit auf Ihr Kerngeschäft und das Entwickeln neuer Verkaufsschlager legen. Die Lohnbuchhaltung und das Erstellen der monatlichen Lohnabrechnungen kann Sie da wichtige Zeit kosten. Ein externer Lohnprofi kann hier mit Expertise professionell helfen.

Wir von Lohnprofi24 sind ein solches externes Lohnbüro. Wir finden für Sie und Ihr Unternehmen immer die richtige Lohnabrechnungs-Lösung. Outsourcen Sie deshalb am besten noch heute die Erstellung Ihrer monatlichen Entgeltabrechnungen an Ihren neuen Lohnprofi! Rufen Sie uns noch heute kostenlos an unter 043 – 544 71 00 oder schreiben Sie uns hier

P.S.: Für Sie als Unternehmer können auch folgende Parameter interessant sein: Welche Themen können Ihre Arbeitnehmer beim Lohn ansprechen? Welche Abzüge fallen im Jahr ab? Eine Lohnsoftware kann zum Beispiel anzeigen, welche Angaben sich zu Zulagen finden lassen – egal, ob für 2016, 2018 oder 2019. Auch Kinder der Arbeitnehmer können bzgl. möglicher Zulagen angegeben werden. Sie als Arbeitgeber in einem Unternehmen erhalten durch die monatliche Abrechnung in der Regel alle relevanten Infos.

Ihre Arbeitnehmer erfahren dafür alles über Monatslohn, Sozialabzüge, Krankenkasse und die Prozent Zahl der Abgaben, zu der Sie monatlich verpflichtet sind. Auch der beispielsweise Stundenlohn, für den Sie Pflicht tragen, wird im Gehalt mit angegeben – und dabei ist es egal, ob die Abrechnung für Januar oder Dezember erstellt wurde. Achten Sie auch immer darauf, welcher Betrag für welche Auszahlung und Zuschläge in der Praxis aufgeführt wird. Sind die Sozialversicherungen und dieser Beitrag aufgelistet? Wenn ja, in welcher Art? Mit uns haben Sie immer den Überblick über Ihre Gehaltsabrechnungen!

Wie hoch sind die gesetzlichen Familienzulagen? Fällt auch die Kirchensteuer zu Abgaben? Welche Informationen enthält die schriftliche Entgeltabrechnung? Wichtig: Sozialabzüge können Brutto beeinflussen Wie hoch ist der monatliche Anspruch meiner Mitarbeiter? Entsteht ein Abzug durch Spesen? ✓ Welche Höhe beträgt ein Versicherungsbeitrag, der je Mitarbeiter abgezogen wird?✓ Gehaltsabrechnungen vom Profi erstellen lassen Auszahlung des Monatslohn pünktlich

 

Schlagwörter:

Zurück zum Archiv

Hotline

Call Back

Kontakt

043 544 71 00

Call Back Service

  1. * *
  2. *